Kampagne im Marketing Cockpit erstellen & starten


  1. Neue Kampagne anlegen
  2. Kampagnenstruktur erstellen
  3. Inhalte hinzufügen


Mit Kampagnen im Marketing Cockpit kannst Du vielfältige Automationen für Deine Kontakte starten – von ganz einfach bis extrem komplex!

Neben klassischen E-Mail-Serien kannst Du mit Hilfe der zahlreichen möglichen Aktionen im Marketing Cockpit z. B. auch Veränderungen im Stammsatz eines Kontakts vornehmen oder eine andere Kampagne starten.

Dies sind aber nur zwei Beispiele der weitreichenden Möglichkeiten einer Kampagne.

Auch wenn das Marketing Cockpit keine Limits bei der Zahl der Aktionen und nur kaum Einschränkungen in der Architektur der Kampagne anzeigt, ist es ratsam, eine Kampagne so überschaubar wie möglich zu halten!
Wenn Du die Wahl hast, einen kompletten Kampagnenbereich in eine andere Kampagne auszulagern, ziehe dies auf jeden Fall in Erwägung.

Wichtig: Nur der Chrome-Browser unter MacOS oder Windows verfügt über die Technologien, die für unser Marketing Cockpit benötigt werden. Lade deshalb bitte die aktuelle Version von Chrome herunter.


1. Neue Kampagne anlegen 

Wähle im Menü → Kampagnen unter dem Punkt → Kampagnen die Option → Neue Kampagne.

Gebe einen Namen für Deine Kampagne ein und klicke auf den Button → Kampagne anlegen.

Du gelangst direkt in den Bearbeitungsmodus der Kampagne.


2. Kampagnenstruktur erstellen 

Du kannst Deine Kampagne nach Deinen Wünschen mit zahlreichen Aktionen bauen. 

Klicke dazu stets auf das + Aktion hinzufügen unter einer Aktion oder auf das +-Zeichen mit der gestrichelten Linie zwischen zwei Aktionen.

Hier siehst Du einen Überblick aller Aktionen:

Der Einfachheit halber beschränken wir uns in diesem Beitrag zunächst auf eine E-Mail-Aktion. Klicke dazu einfach auf das Icon → E-Mail.

Füge auf die selbe Weise eine „Warte“-Aktion hinzu.

Wenn Du möchtest, dass deine Kontakte die Kampagne nach einer Reihe von Aktionen wieder verlassen, füge auch eine „Beenden“-Aktion hinzu.

Du kannst die Kampagne allerdings auch offen lassen, wenn Du später noch Aktionen hinzufügen möchtest.

Wenn Du mehr Aktionen hinzufügen möchtest, verfahre nach der selben Weise. 

Bereits eingefügte Aktionen kannst Du verschieben oder kopieren, einzeln oder zusammen mit den Folgeaktionen.

Klicke dazu auf eine Aktion, halte die Maustaste gedrückt und ziehe sie vor oder hinter eine andere Aktion. Es erscheint ein +-Zeichen und eine gestrichelte Markierung. Dort kannst Du die Maustaste loslassen.

Über folgendes Auswahlfenster kannst Du auswählen, wie mit der Aktion verfahren werden soll. Diese maximal vier Alternativen stehen zur Verfügung.


3. Inhalte hinzufügen

Klicke zunächst auf die Startbedingung, um die Bedingung für den Kampagnenstart auszuwählen.

Benenne die Startbedingung, sofern möglich, eindeutig, damit Du auf einen Blick erkennst, für welche Kontakte die Kampagne startet.

Wähle über das Drop-down-Menü eine Bestimmte Bedingung aus. Hier kannst Du aus allen möglichen Tags, SmartTags oder Feldern auswählen, indem Du runter oder hoch scrollst.

Beliebte Bedingungen sind z. B. manuelle Tags oder die Anmeldung über ein bestimmtes Anmeldeformular. Das sind aber nur zwei von vielen weiteren Möglichkeiten.

Speichere die Startbedingung zum Abschluss ab, indem Du auf den Button → Speichern klickst.

Klicke danach auf die E-Mail-Aktion im Marketing Cockpit.

Benenne die E-Mail-Aktion - am besten mit dem Namen der E-Mail, die Du hinterlegen willst.

Wähle über das Feld unter → E-Mail eine schon erstellte E-Mail aus, indem Du in das Feld klickst und die E-Mail aus der Liste durch Anklicken übernimmst, oder erstelle rechts über das +-Zeichen eine ganz neue E-Mail.

Klicke zum Abschluss auf → Speichern.

Klicke auf die „Warte“-Aktion.

Benenne die „Warte“-Aktion - am besten mit der konkreten Wartezeit, die Du hinterlegen willst.

Mit der „Warte“-Aktion kannst Du eine sehr ausgefeilte Wartebedingung realisieren. Wir beschränken uns hier allerdings auf ein einfaches Zeitintervall von einem Tag.

Wenn Du weitere Aktionen in Deine Kampagne eingefügt hast, bearbeite diese in der selben Weise.

Wenn Du wissen willst, ob Du an alles gedacht hast, was zum Start der Kampagne notwendig ist, dann klicke einfach oben rechts auf das kleine Glockensymbol.

Es öffnet sich eine ToDo-Liste, in der noch zu erledigende Punkte angezeigt werden. Ist diese leer, kannst Du die Kampagne starten.

Aktiviere die Kampagne, in dem Du oben links auf das kleine rote Icon → Inaktiv klickst.

Gebe hier den Versandzeitpunkt an, an dem die Kampagne zum ersten Mal gestartet werden soll. Du kannst zwischen → Sofort oder einem Zeitpunkt wählen.

Beachte bitte, dass hier der Start-Zeitpunkt der gesamten Kampagne gemeint ist und nicht der Versandzeitpunkt der E-Mails, der nur in der Kampagne selbst beeinflusst werden kann.

Wählst Du z. B. → Sofort aus, startet die Kampagne direkt für alle Kontakte, die die Startbedingung der Kampagne erfüllen. Die Kampagne bleibt dann aktiv und jeder neue Kontakt, der die Startbedingung erfüllt, durchläuft diese.

Hat dies deine Frage beantwortet? Danke für dein Feedback. Es gab ein Problem bei der Übermittlung deines Feedbacks. Bitte versuche es später noch einmal.