Outbound erstellen

In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie einen Outbound erstellen können. Ein Outbound ermöglicht es Ihnen, ausgewählte Daten eines Kontakts an eine beliebige URL zu senden, sobald dieser Kontakt mit einem Tag versehen wurde. Dadurch können Sie bspw. eine eigene Datenbank in Echtzeit mit Daten aus KlickTipp befüllen bzw. aktualisieren.

Um einen Outbound anzulegen, wählen Sie im Menü „Automatisierung“ die Option „Outbound Aktivierung anlegen“.

Geben Sie Ihrem Outbound einen Namen.

Ihr Outbound kann anhand von manuellen Tags, SmartTags und SmartLinks ausgelöst werden. In unserem Fall wählen wir einen manuellen Tag „Produkt A gekauft“ als „Aktivierungs-Tag“ aus.

Tragen Sie in das Feld „Aktivierungs-URL“ die URL ein, zu welcher der Outbound gesendet werden soll und klicken Sie auf den Button „Neues Outbound Event“.

Die „Request Methode“ (POST oder GET) wird durch das Zielsystem bestimmt.

Standardmäßig wird in jedem Outbound stets die E-Mail-Adresse mitgesendet. Im Drop-down-Menü „Felder einfügen“ haben Sie zudem die Möglichkeit beliebig weitere Felder dem Outbound hinzuzufügen.

Bei jedem Feld haben Sie die Möglichkeit den „Parameternamen“ beliebig anzupassen sowie einen festen „Vorgabewert“ zu definieren.

Nachdem Sie die gewünschten Felder hinzugefügt haben, klicken Sie auf den Button „Speichern“.

Hinweis: Wenn Sie die Parameter an die Request-URL anhängen möchten, müssen diese mit dem Parameternamen an die Aktivierungs-URL angefügt werden. Der Parametername wird in der Felddefinition bestimmt. Vor und hinter dem Parameternamen müssen zwei Unterstriche stehen. (Z..B.: https://xxxxxxx.deinedomain.de/api/Users/UserCreate?email= __ email__).